Sammlung

Sagt die 0 zur 8: “Schicker Gürtel”

"Denn bei mir zählt nicht, was ein Mensch sieht. Der Mensch sieht nur auf das Äußere, der Herr aber sieht auf das Herz.”

Wir lassen uns leicht blenden - von Schnick Schnack und Dingen. Häufig erkennen wir nur die Fassade. Gott aber sieht durch alle Fassaden hindurch und sieht das Herz.

1.Sam 16,7 - 1

Opportunity creation

Egal wie klein die Idee ist, mach was großes draus

Gelegenheiten die sich einem im Leben bieten, sind von Grund auf unterschiedlich. Doch aus jeder noch so kleinen Idee, kann etwas großes werden. Solang man sie richtig angeht.

Bitte loslassen

Halt in Gott finden

Festhalten ist genauso wichtig wie loslassen. Man sollte in gewissen Momenten wissen, wann was richtig ist. Geliebte Menschen loszulassen kann durch den Halt Gottes einfacher sein.

Akademie für gepflegtes Nichtstun?!

Oder: Weniger ist mehr...

Eine Andacht für ein bewusstes Feiern des Lebens

Mt 6,27 - 29

Erinnern schafft Zukunft

Über den (guten) Sinn von Advents- und Weihnachtsbräuchen

Seit 2000 Jahren erinnern sich Menschen an die Geburt Jesu und die damit verbundene Botschaft der Liebe und Wertschätzung.

Lk 2,1 - 20

Lebe DEIN Leben

...und nicht das eines anderen

Jede*r Mensch ist ein Original

Psalter 139,1 - 1

Anhalter-Momente

"Wohin musst du?"

Wenn jemand nach Hilfe fragt, sollte jeder mal dran denken wie er sich fühlen würde, wenn er in solch einer Situation wär. Jeder brauch irgendwann mal Hilfe, in jeder Lebenssituation. Und die kann einem manchmal den Tag verbessern.

Halbtot

Seitenstiche, die Lunge stechend und ausgepumpt, den Kopf hochrot – ich bin fertig.

Beitrag der Hochschulseelsorge der EvH Bochum

2.Kön 19,30 - 30

Einfach schweigen

"Das macht mich sprachlos!"

Jeder hat Momente, in denen er gerade keine Lust hat zu reden. Wie morgens zum Beispiel. Doch zurzeit gibt es mehr Dinge über die man sprachlos ist. Obwohl man was dagegen tun muss.

Das Leben nach dem Tod - alles Kompost

Über die Frage, was wir vielleicht vergessen haben

Die Welt in der wir leben und die Welt in der Jesus lebte ist nicht mehr die gleiche. Was haben wir seither verdrängt?

Andacht bewerten

Bitte gib deine Bewertung ab.

Meine Notiz zu

Gebe deiner Notiz eine Überschrift.

Hier kannst du deiner Notiz einen Untertitel geben.